Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von rexbo stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Motorelektrik

Wählen Sie Ihr Fahrzeug um die passenden Teile zu finden

Top Motorelektrik Hersteller


Kurbelwellensensor und Lambdasonde, stellvertretend für den Bereich Motorelektrik

Noch bis in die 1980er Jahre hinein eher wenig Elektrik im Motorraum verbaut – die Gemischbildung erfolgte in der Regel mittels Vergaser und Vorrichtungen zur Abgasreinigung waren schlicht nicht verbaut. Dies hat sich jedoch in der Folgezeit grundlegend gewandelt. Heutzutage finden sind unzählige elektrische Komponenten im Triebwerksabteil zu finden. Als Beispiele werden hier der Kurbelwellensensor sowie die Lambdasonde ausführlicher erläutert.

Lambdasonde für die Restsauerstoff-, Kurbelwellensensor zur Drehzahl- und Positionsmessung

Die Lambdasonde ist einer der wichtigsten Faktoren für eine effektive Abgasreinigung in modernen Kraftfahrzeugen. Sie misst den Restsauerstoff in den Abgasen der Verbrennung und befindet sich demnach zumeist im Abgaskrümmer oder in einer benachbarten Position. Ziel ist es, das Verbrennungsluftverhältnis („Lambda“) zu ermitteln, eine optimale Einstellung zu erreichen und mithilfe dessen die Schadstoffemission möglichst gering zu halten. Gebräuchlich sind Lambdasonden sowohl als sogenannte Nernst- als auch als Widerstandssonden. Erstere ziehen Festkörperelektrolyten für die Messung heran, bei der anderen Form der Lambdasonde wird bei einer Keramik die Widerstandsänderung gemessen.

Der Kurbelwellensensor hingegen ist für die Erfassung der Drehzahl und Kurbelwellenposition verantwortlich. Bei ihm handelt es sich um einen Induktionsgeber, der unter anderem aus Spule und Magnet besteht. Einbaubauort des Kurbelwellensensors ist das Schwungrad, genauer gesagt nahe an dessen Außenrand. Dreht sich die Kurbelwelle und somit das Schwungrad mit seinen eisernen oder stählernen Zähnen, wird im Kurbelwellensensor aufgrunddessen ein Magnetfeld verändert. In der Spule wird in der Folge eine Spannung induziert. Diese Wechselspannung dient der Motorsteuerung als Messwert für die Ermittlung der Drehzahl, anhand derer wiederum der Zündzeitpunkt und die Einspritzung reguliert werden. Darüber hinaus liefert der Kurbelwellensensor der Steuerung ebenfalls Werte zur Kurbelwellenposition, die ebenfalls der Ermittlung des korrekten Zündzeitpunkts dienen.

Eine Lambdasonde sowie einen Kurbelwellensensor als Ersatzteil erhalten Kunden online im rexbo-Autoteile-Shop. Darüber hinaus finden sich dort viele weitere Sensoren und Steuergeräte aus dem Bereich der Motorelektrik.