NGK

NGK
NGK Spark Plug Europe GmbH
Harkortstr.41
40880 Ratingen
Deutschland

Telefon: +49 (0)2102 974 000
www.ngk.de
Top Kundenbewertung
Sehr Gut
4,82/5.0

Ich bin mit dem Artikel zufrieden, sowie auch mit Rexbo. Ich kaufe hier gern, weil man Quallität...Zündkerze V-Line 33

Nahezu jeder Fahrzeughersteller greift auf Produkte von NGK zurück

NGK produziert hauptsächlich Zündkerzen, Glühkerzen, Sensoren und Zündleitungen die die Zündung eines Kraftfahrzuges bedienen. Dies geschieht auf einem qualitativ enorm hohen Level wie die Liste der Kunden belegt. Seit vielen Jahren bedienen sich nahezu alle renommierten und ebenfalls Luxusfahrzeughersteller an den Produkten von NGK. So werden Alfa Romeo, Audi, VW, BMW, Opel, Fiat, Jaguar, Smart, Renault, Ferrari, DaimlerChrysler, Volvo, Seat, Saab Bentley, Maserati, Renault und Rolls Royce beliefert. Mit so einem Kundenportfolio wird direkt klar wie qualitativ hochwertig die hergestellten Produkte von NGK sind. Denn was gut für nahezu jeden Fahrzeughersteller ist, ist auch gut für jeden Endverbraucher.

Deutschland als wichtigster Wirtschaftszweig in Europa

Deutschland dient, mit einem der wichtigsten Automobilmärkte Europas, seit 1979 als europäische Hauptzentrale. Dieser Standort wurde aufgrund seiner wirtschaftlichen Lage und Präsenz gezielt gewählt und Unterstützt seit jeher alle anderen europäischen Niederlassungen. Dabei wird höchster Wert auf Qualität, Leistungsfähigkeit und zeitnahen Versand aller Bestellungen gelegt. Eine leistungsfähige Logistik garantiert, dass alle Teile zeitnahe und mit niedriger Fehlerquote verschickt werden. Im Technik-Zentrum Deutschland werden alle hergestellten Produkte von NGK im Vorfeld auf Herz und Nieren geprüft bevor diese die Lagerhallen verlassen.

NGK Sparks Plug Co.

NGK Sparks Plug Co. ist ein ursprünglich Japanischen Unternehmen, welches seinen Firmenhauptsitz auch in Japan hat. Nichtsdestotrotz wurde das Potential des europäischen Automobilmarktes früh erkannt und mittlerweile 36 Tochtergesellschaften eröffnet. Über 12.000 Mitarbeiter in 11 Fabriken, über 20 Vertriebsniederlassungen und vier Entwicklungszentren sorgen jährlich für mehrfache Milliardenumsätze. Dabei wird, wie erwartet, der Großteil durch die Untersparte Automotive Components generiert.