Fensterheber

Wählen Sie Ihr Fahrzeug um die passenden Teile zu finden

Top Fensterheber Hersteller


Fensterheber: mit Kurbel oder elektrisch

Schon seit Jahrzehnten sind Fensterheber, kurbel- oder elektrisch betrieben, ein fester Bestandteil eines jeden Fahrzeugs. Mit ihrer Hilfe können die vorderen und gegebenenfalls auch hinteren Seitenscheiben eines Fahrzeugs auf das gewünschte Maß hin abgesenkt und wieder angehoben werden. Bei der sogenannten Komfortschließung geschieht Letzteres automatisch, infolge der Türverriegelung. Abgesehen von Exoten und Kleinserien, werden keine Automobile mit Steckscheiben oder feststehenden Fenstern mehr produziert.

So funktioniert der Fensterheber nach dem Griff zum Schalter bzw. zur Kurbel

Vergleichbar mit der flächendeckenden elektronischen Türverriegelung, sind heute zumeist elektrische Fensterheber verbaut. Diese werden über Schalter und Relais gesteuert, während in einigen Fällen die hinteren, weniger häufig genutzten Fensterheber Kurbeln haben und mechanisch angetrieben werden. Nicht selten verfügen die elektrischen Varianten über Seilzüge. Integraler Bestandteil dieser Fensterheber ist ein Motor, der über ein Schnecken- oder Stirnradgetriebe eine Seiltrommel antreibt. Dreht sich die Trommel, wickelt sich das hieran beidendig angeschlagene Stahlseil zugleich auf und ab. Während das eine Ende, das Zugseil, auf einem Führungsschienenpaar laufende Fensterbefestigungen bewegt, wickelt sich das andere simultan auf die Seiltrommel zurück. Dadurch, dass der Fensterheber mit seinem kraftvollen Motor andernfalls ernste Verletzungen hervorrufen könnte, sind bei modernen Varianten unterschiedlich ausgeführte Einklemmsicherungen verbaut. Beim mechanischen Fensterheber übernimmt die Kurbel die Funktion des Motors. Schäden hieran, am Schalter, Relais etc. entfallen somit, während zuweilen nach Jahren des Gebrauchs die Kurbel unansehnlich wird oder gar abbricht.

Alles für den Fensterheber – Schalter, Kurbel, Motor, Relais oder auch den Heber selbst – hat rexbo Autoteile im Programm.