Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von rexbo stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Stoßdämpfer

Wählen Sie Ihr Fahrzeug um die passenden Teile zu finden

Top Stoßdämpfer Hersteller


Der Stoßdämpfer – als Öldruckdämpfer oder Gasdruckdämpfer weit verbreitet

Der Stoßdämpfer ist ein sicherheitsrelevantes Bauteil von Kraftfahrzeugen, das Schwingungen von gefederten Massen dämpft – und somit eigentlich ein Schwingungsdämpfer, weswegen die Bezeichnung irreführend ist. Die Aufgabe, durch Schlaglöcher, Bodenwellen etc. verursachte Stöße zu dämpfen, übernimmt hingegen die Federung. Stoßdämpfer und Feder befinden sich zusammen im bzw. am sogenannten Federbein. Dieses Federbein wird durch das Dom- oder Federbeinlager mit der Karosserie verbunden.

Gasdruckdämpfer und Öldruckdämpfer, als Einrohrdämpfer oder Zweirohrdämpfer

Die gängigen Bauformen des Stoßdämpfers sind hydraulische Öldruckdämpfer oder Gasdruckdämpfer. Bei beiden befindet sich eine Kolbenstange in einem mit Öl gefüllten Zylinder. Solche hydraulischen Stoßdämpfer bestehen im Wesentlichen aus einem an einer Kolbenstange in einem ölbefüllten Zylinder geführten Kolben. Bewegt sich diese Stange in axialer Richtung, strömt das Öl durch entsprechende Öffnungen, wodurch Druckdifferenzen entstehen. Hierdurch werden wiederum die Dämpfungskräfte erzeugt. Die Dämpfung beim Einfedern bezeichnet man als Druckstufe; beim Ausfedern wird von der sogenannten Zugstufe gesprochen.

Die Gasdruckdämpfer weisen gegenüber herkömmlichen Öldruckdämpfern eine Gasfüllung auf. Diese steht unter Druck und verhindert ein Aufschäumen des Öls, wodurch die Leistungsfähigkeit unter Belastung gesteigert wird. Darüber hinaus hat das Gas eine (wenn auch geringe) zusätzliche federnde Funktion. Ein weiterer Unterschied besteht zwischen dem Einrohr- und dem Zweirohrdämpfer. Letzterer verfügt, im Gegensatz zum Einrohrdämpfer, über einen separaten Ausgleichsbereich, in den das überschüssige Öl durch ein Ventil eingelassen werden kann.

Verschlissene Stoßdämpfer stellen ein beachtliches Sicherheitsrisiko dar und werden bei der Hauptuntersuchung dementsprechend als gravierender Mangel gewertet, der zur Nichterteilung der Prüfplakette führt. Schon in eigenem Interesse sollte ein defekter Öldruckdämpfer oder Gasdruckdämpfer daher so bald wie möglich ersetzt werden.

Entsprechende Teile, vom Federbeinlager über das komplette Federbein bis hin zum Stoßdämpfer, finden sich bei rexbo Autoteile.