Federung

Wählen Sie Ihr Fahrzeug um die passenden Teile zu finden

Top Federung Hersteller


Die Feder am Kraftfahrzeug: Als gewundene Fahrwerksfeder, Blattfeder oder Federbalg

Die Federung ist Bestandteil des Fahrwerks von Kraftfahrzeugen. Sie gleicht Unebenheiten der Fahrbahn, wie zum Beispiel Schlaglöcher oder Bodenwellen, bestmöglich aus, verhindert das Rütteln, Springen und Aufschaukeln und steigert auf diese Weise die Traktion. Zugleich verbessert die Federung den Fahrkomfort. Es sind Fahrwerksfedern in Form von Schraubenfedern, Blattfedern oder auch Luftfederungen mit Federbalg gebräuchlich.

Bauformen: Feder mit Federteller, Blattfeder, Federbalg

Bei Automobilen wird heutzutage größtenteils die Schraubenfeder verwendet, hergestellt aus entsprechendem Federstahldraht. Die Federn sind mit einer bestimmten Anzahl von Windungen versehen und können eine lineare oder auch progressive Federrate aufweisen. Während bei der ersten Variante die Federkraft gleichmäßig ansteigt, verfügen progressive Federn zunächst über eine relativ weiche Kennlinie. Nimmt der Federweg weiter zu, wird die Fahrwerksfeder entsprechend härter. Eingespannt werden die Federn in entsprechende Federteller.

Im Nutzfahrzeugbau werden zudem nach wie vor Blattfedern verwendet. Statt einer Feder mit Federteller übernimmt hier ein in der Regel flaches und rechteckiges Profil die Dämpfungsarbeit. Die Blattfedern sind bogenförmig vorgespannt und werden zum Beispiel an der stark belasteten Hinterachse von Transportern eingesetzt. Bei Lastkraftwagen & Co. ebenfalls stark verbreitet ist die Luftfederung mit Federbalg. In diesem Federbalg befindet sich Druckluft, die beim Ein- bzw. Ausfedern eine Gegenkraft zu den auftretenden fahrdynamischen Kräften bildet. Auch in einigen Pkw der Oberklasse wird die Luftfederung eingesetzt. Sollte der Federbalg als Auswirkung von Luftmangel versagen, stehen Notlaufelemente in Form mechanischer Fahrwerksfedern bereit.

Ob Blattfeder, Federbalg oder Pkw-Fahrwerksfeder: rexbo Autoteile bietet vielfältige Produkte.