Lichtmaschine

Wählen Sie Ihr Fahrzeug um die passenden Teile zu finden

Top Lichtmaschine Hersteller


Die Lichtmaschine – Generator für die Energieversorgung

Die Lichtmaschine, synonymisch bzw. in der Kurzform als LiMa bezeichnet, ist ein Generator, der die Verbraucher des Fahrzeugs mit der benötigten elektrischen Energie versorgt. Sobald der Motor läuft, wird sie über einen Keilriemen bzw. Keilrippenriemen von diesem angetrieben. Im Umkehrschluss lädt die LiMa die Batterie kontinuierlich mit Strom, sodass diese ihn dem Anlasser beim nächsten Startvorgang zur Verfügung stellen kann.

Lichtmaschine: Herkunft des Namens und Eigenschaften

Vor dem Hintergrund, dass der Generator den unterschiedlichsten Bauteilen des Fahrzeugs Energie liefert, ist die Bezeichnung Lichtmaschine irreführend. Der Name stammt aus dem historischen Automobilbau: Zur damaligen Zeit war die LiMa tatsächlich nur für die Versorgung der Scheinwerfer zuständig, während zum Starten die Handkurbel bemüht werden musste. Auch wenn der technische Fortschritt im Laufe der Jahrzehnte immens war, wird der Generator nach wie vor Lichtmaschine genannt.

Heutzutage werden üblicherweise Lichtmaschinen in Form von Drehstromgeneratoren eingesetzt, mit sogenannten Klauenpolgeneratoren sowie dem Rotor sowie dem Stator. Der Rotor der LiMa erzeugt ein Erregerfeld, das in den Stratorspulen eine Dreiphasen-Wechselspannung induziert und diese nach erfolgter Gleichrichtung in das Bordnetz einspeist. Die Gleichrichter der LiMa sind gemeinhin als Siliziumdioden ausgeführt. Auch bei modernen Generatoren können oftmals Regler, Freiläufe, Lager und Spannschrauben separat getauscht werden.

rexbo Autoteile bietet eine große Auswahl, von Einzelteilen bis hin zum kompletten Generator.